Die Rückrunde der Liga-Wettkämpfe wurde am vorletzten September-Wochenende in Hildesheim ausgerichtet.

In der Bezirksklasse 2 wollten Carlotta Völkel, Onelia Birca, Leony Kress und Niya Bödeker ihren 2. Platz der Hinrunde verteidigen. Gleich am Sprung erhielt Onelia dann auch eine solide 15er-Wertung und Leony gelang es zum ersten Mal, den Handstütz-Überschlag über den 1,10 m hohen Sprungtisch zu meistern. Der sonst nicht so beliebte Zitterbalken erwies sich an diesem Tag als bestes Gerät. Carlotta erturnte sich hier mit 16,4 Punkten den 3. Platz. Onelia und Niya zeigten jeweils eine sichere Übung und erhielten wertvolle 15,65 und 15,25 Punkte. Am Barren und am Boden konnten leider nicht die sehr guten Leistungen aus der Hinrunde abgerufen werden, so dass die Mannschaft in der Endabrechnung auf den 4. Platz zurück fiel.

In der Bezirksklasse 3 war es ohnehin ein hartes Los bei einem so großen Punkte-Abstand zum 6. Platz die Rückrunde anzutreten. Dennoch stellten sich Milena Kroll, Katharina Schlag, Janne Wiesehan, Annika Scharlach und Janette Mahler der Herausforderung und verbesserten ihre Punkte an allen Geräten, außer am Reck. Bei Katharina, Annika und Janette war der Sprung das beste Gerät, Milena und Janne überzeugten mit ihrer Bodenübung. Insgesamt sammelte die Mannschaft mehr Punkte als in der Hinrunde ein, konnte den 7. Platz aber leider nicht abgeben. 

Zum Schluss turnten noch Mira Anthes, Emilie Hackenjos, Miriam Döring, Lena Fahrenkohl und Sophia Kranz in der Bezirksklasse 1. Sie durften an allen Geräten zwischen der P6, der P7 oder sogar der P8 auswählen. Da sich jedoch nur Sophia am Stufenbarren an die P7 wagte, konnte man maximal darauf hoffen, den 9. Platz zu verteidigen. Am Sprung taten sich alle etwas schwer, sauber über den 1,10m hohen Tisch zu kommen und am Barren klappte auch nicht alles nach Plan. Am Schwebebalken und am Boden konnte jedoch das Ergebnis aus der Hinrunde noch verbessert werden. Am Boden wurden sogar gleich drei 14er-Wertungen (von 16 Punkten Ausgangswert) erturnt werden. Sophia zeigte dabei mit 14,85 Punkten eine sehr saubere Übung. Am Ende reichte es in der Gesamtwertung wieder nur für den 9. Platz, aber man hatte zumindest das Minimalziel, nicht Letzter zu werden, erfolgreich geschafft.

Mitgliederanmeldung

tkj-sarstedt.de verwendet Cookies. Bitte beachten Sie unsere Datenschutzrichtlinien. (Impressum)

Wenn Sie Ihre Browsereinstellungen nicht anpassen akzeptieren Sie automatisch.

Ich akzeptiere