wB holt sich 2 Punkte in eigener Halle

Am Nachmittag des 18.09. durften unsere Mädels der wB1 erstmals in dieser Saison vor heimischen Publikum antreten. Die Gegnerinnen: die Mädels der HSV Warberg/Lelm 2.

Schon vor dem Aufwärmen strotzen wir vor Motivation, eine gute Trainingswoche lag hinter uns und unser starker Teamgeist verhalfen uns zu einer fokussierten Erwärmungsphase. Schon hier machten wir deutlich, dass wir die zwei Punkte behalten wollten.

Beflügelt und motiviert ging es in die erste Halbzeit. In der Abwehr standen wir stabil, erarbeiteten uns durch die offensiv verteidigende Vornemitte etliche Ballgewinne und zwangen die Gegnerinnen zu schwierigen Pässen. Bei Durbrüchen schoben wir frühzeitig zu und ließen den Warbergerinnen nur Würfe aus schlechten Winkeln, die unsere stark aufspielende Torfrau Michelle parieren konnte. Im Angriff gelang uns das, was wir in der Trainingswoche thematisiert hatten. Gegen die defensive 6:0 Deckung erzeugten wie viel Druck, trafen die richtigen Entscheidungen und spielten den entscheidenden Pass zum Durchbruch oder zum Abräumen bis auf die Außenpositionen. In der 15. Minuten führten wir mit 7:2 Toren. Eine 2-Minuten Strafe und ein paar kleinere Unkonzentriertheiten in der Deckung ließen die Gegnerinnen nochmal auf ein 8:5 herankommen. Doch bis zum Halbzeitpfiff konnten wir, auch dank der treffsicheren Nika auf der ungewohnten Außenposition, mit einer sicheren 12:6 Führung in die Kabine gehen.

In der Halbzeitpause wurden dann kleinere Unsicherheiten in der Abwehr besprochen und Lösungen für die nun punktuell manndeckend spielende Abwehr der Warbergerinnen gefunden. Auch die schnellen Mitten, die im ersten Durchgang Mängel aufwiesen, wurden am Taktikboard rekapituliert.

Mit voller Motivation ging es in Durchgang zwei. Trotz unserer zu Beginn der zweiten Halbzeit etwas unsicheren Abwehr konnten wir den Vorsprung halten. Insbesondere unser schnelles Spiel nach einem Ballgewinn sollte uns deutlich besser gelingen als noch in der ersten Hälfte. Im Angriff wussten wir, den neu entstanden Platz durch die sehr offensiv stehende Mittelverteidigerin zu nutzen, sodass wir alle Mädels in gute Wurfgelegenheiten bringen konnten. Zur besonderen Freude des Trainergespanns sollte dann auch noch ein Spielzug der schnellen Mitte klappen. Trotz einer 2-minütigen Unterzahl in den letzten 5 Minuten stand unsere Abwehr sicher und ließ kein Gegentor mehr zu. Im Angriff wusste Mia mit 3 Toren in Folge aus ihrem starken 1:1 heraus zu gefallen.

Das Trainergespann: ,,Heute hat von Anfang alles gestimmt. Wir haben das, was wir im Training geübt haben, umgesetzt und uns zu jeder Spielminute voll reingehängt. Besonders stolz macht uns, dass die Stimmung das ganze Spiel über konzentriert und motiviert war. Von der Bank wurde jede gute Aktion in Abwehr und Angriff gefeiert, so muss das sein.‘‘

Veranstaltungskalender

Oktober 2022
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
31

tkj-sarstedt.de verwendet Cookies. Bitte beachten Sie unsere Datenschutzrichtlinien. (Impressum)

Wenn Sie Ihre Browsereinstellungen nicht anpassen akzeptieren Sie automatisch.

Ich akzeptiere