Die Punktspiele der TKJ Teams verliefen nicht ganz nach dem Geschmack der Abteilung. Während insbesondere die Jugendmannschaften sowie die II. Herren am Wochenende sehr erfolgreich waren, erfüllten sich die Hoffnungen der I. und IV. Herren auf einen doppelten Punkt-gewinn nicht um aus der Abstiegszone herauszukommen.

Die gute Form von Nils Busse und Jörg Hasse reichte allein nicht aus, um bei RV Kehrwieder Dinklar zumindest zu einem Punkt zu kommen. Die Achillesferse waren einmal mehr die Doppel die mit 3:0 an die Gastgeber gingen. In den anschließenden Einzeln bestand durchaus die Möglichkeit das Ergebnis zu drehen, da Nils Busse und Jörg Hasse jeweils beide Einzel für sich entschieden. Aber leider verloren Jens Wagner und Hussein Brimo ihre Spiele knapp im Endscheidungssatz zum 9:4 für die Gastgeber. Das gewonnene Match von Moritz Hasse kam leider nicht mehr in die Wertung. In den noch ausstehenden drei Spielen gegen gleichstarke Teams besteht aber immer noch die Möglichkeit sich aus dem Tabellenkeller zu entfernen.

Einen Lauf hat die II. Herren in der 2. Bezirksklasse, die ohne Frontmann Manuel Mosich antreten musste und trotzdem bei der TTG Hönnersum II mit 9:3 siegreich blieb. Nachdem der Motor in den Eingangsdoppeln die mit 2:1 an die TTG gingen noch etwas stotterte, legte die Truppe im weiteren Verlauf der Begegnung in den Einzeln mit einer Bilanz von 8:1 Siegen einen Zahn zu und kam zu weiteren zwei Pluspunkten. Am Erfolg waren Grzegorz Bujko(2), Achim Krone (2), Kai Zimmermann (2), Marcel Gornik, Stefan Wunderlich und das Doppel Bujko/Wunderlich beteiligt. Mit 12:2 Punkten führt das Team souverän die Tabelle an.

Mit 9:2 unterlag die III. Herren in der Kreisliga dem Tabellenzweiten TTC Blau-Weiß Harsum III. Die TKJ-ler mussten mit zweifachen Ersatz antreten und waren chancenlos. Die Punkte holten Marcel Gornik und das Doppel Mannzen/Möller. In den zwei noch ausstehenden Punktspielen wird das Team alle Möglichkeiten ausschöpfen um sich aus der Gefahrenzone zu entfernen.

Nicht wie erhofft endete das Match der IV. Herren beim TTS Borsum V. Die Borsumer bis dato Tabellenletzter in der 1. Kreisklasse erwischten eine Sahnetag und hielten das TKJ-Team mit 9:4 auf Distanz. Die Gegenpunkte holten Heiko Döring und Fabian Wunderlich sowie die Doppel Klotz/Wunderlich und Döring/Bandemer.

Ebenfalls eine Niederlage handelte sich die V. Herren in ihrem Heimspiel mit 4:9 gegen Tuspo Schliekum ein und hofft am Donnerstag auf das Kellerduell gegen SV Wülfingen. Für Sarstedt holten Hartmut Trüe (2), Manfred Dziony und Vitali Kraus die Punkte.

Wesentlich besser lief es im Jugendbereich mit vier Siegen, einem Unentschieden und einer Niederlage. Ausgerecht die I. Jugendmannschaft patzte beim Tabellendritten RV Kehrwieder Dinklar und handelte sich eine schmerzhafte 0:6 Niederlage ein. Mit 9:3 Punkten sind die TKJ-ler nach wie vor Spitzenreiter in der Kreisliga, müssen sich aber erheblich steigern wenn diese Position gehalten werden soll.

Besser machte es die II. Jugend, die gleich drei Punktspiele zu absolvieren hatte. In den Heimspielen gegen SC Barienrode (6:4) und TSV Gronau (5:5) sowie auswärts bei SV Hildesia Diekholzen II holte das Team 5:1 Punkte und übernahm die Tabellenführung in der 1. Kreisklasse. Ohne Niederlage in allen drei Spielen blieb Lars Trüe mit 9 Einzelsiegen sowie in den 3 Doppeln mit seinen/seiner Partnern/-in. Die weiteren Punkte holten Max Diedrich (2), Lucy Kempa (2) und Benedikt Heun. 

Zu ihren ersten Pluspunkten kam die III. Jugend in der 4. Kreisklasse bei MTV Germania Barnten. Beide Mannschaften bisher noch sieglos, lieferten sich eine spannende Partie die mit 6:2 für den TKJ ausging. Erfogreich spielten Benedikt Heun (2), Casper Szymczyk (2), Niklas Jablonski und das Doppel Heun/Szymczyk.

Weiter auf Erfolgskurs ist die Mädchenmannschaft, die in ihrem Heimspiel gegen das Team von RV Kehrwieder Dinklar zu einem 6:1 Erfolg kam. Damit haben die Girls ihre Bilanz in der Mädchenkreis-liga auf 8:0 Punkte ausgebaut und fiebern nun dem Topspiel am nächsten Wochenende beim TTS Borsum entgegen der ebenfalls die gleiche Punktzahl aufweist. Gegen Dinklar spielten Anna Raudszus (2), Nathalie Stogniew (2), Christin Irmler und das Doppel Raudszus/Stogniew erfolgreich.

Gerhard Bandemer 

 

Mitgliederanmeldung

Wer ist Online

Aktuell sind 199 Gäste und keine Mitglieder online

tkj-sarstedt.de verwendet Cookies. Bitte beachten Sie unsere Datenschutzrichtlinien. (Impressum)

Wenn Sie Ihre Browsereinstellungen nicht anpassen akzeptieren Sie automatisch.

Ich akzeptiere