Die Ergebnisse aus den Punktspielen am Wochenende entsprachen nicht ganz den Erwartungen der Tischtennisspieler.  Die I. Herren war gleich zweimal gefordert und muss weiterhin auf den ersten Sieg warten. In den Auswärtsspielen gegen TSV Algesdorf II und SV Emmerke zeigte das Team eine couragierte Leistung, wurde aber in den entscheidenden Phasen nicht belohnt.

In Algesdorf lief es nicht wie gewünscht, da nur Jens Wagner eins von fünf Spielen die im 5. Satz entschieden wurden, für sein Team gewinnen konnte. Besonderes Pech hatte Mannschaftskapitän Jörg Hasse der sein Match im 5. Satz mit 16:18 nach spektakulären Ballwechseln an seinen Gegner abgeben musste. Für den TKJ holten Jens Wagner, Sebastian Egbers, Moritz Hasse und das Doppel Wagner/Busse die Punkte. 

Dramatisch war die Partie gegen den neuen Spitzenreiter SV Emmerke, die erst im Schluss-Doppel entschieden wurde und mit 9:7 zugunsten des Gastgebers ausging. In den Eingangsdoppeln ver-schafften sich die Hausherren mit 2:1 einen Vorsprung, doch dafür konnten die TKJ-ler die nachfolgenden Einzel mit 3:3 ausgeglichen gestalten, so dass es zur Mitte der Begegnung 5:4 stand. Da auch die zweiten Einzelvergleiche mit dem gleichen Ergebnis endeten, bestand im Schluss-Doppel noch die Aussicht auf ein Unentschieden. Nach einem ausgeglichenen Spielverlauf verlangten   Wagner/Busse ihren Kontrahenten alles ab, so dass der 5. Satz die Entscheidung bringen musste. Hier hatten Jäckel/Wodniczak mit 11:9 das bessere Ende für sich und stellten das Endergebnis mit 9:7 her. Fazit der Begegnung: mit der gezeigten Leistung in Emmerke hat das TKJ-Team Moral bewiesen und hat sich im Kampf um den Klassenerhalt noch lange nicht aufgegeben. Für den TKJ waren Nils Busse (2), Moritz Hasse (2), Jens Wagner, Hussein Brimo und das Doppel Wagner/Busse erfolgreich.

Trotz großer Aufstellungssorgen da gleich drei Aktive ausfielen, kam die III. Herren bei TTC Harsum IV zu einem wichtigen 8:8 Unentschieden und sicherte den 7. Tabellenplatz in der Kreisliga ab. In Topform präsentierten sich Mannschaftsführer Gerhard Mannzen, Nachwuchstalent Marcel Gornik und Ersatzspieler Fabian Wunderlich, die jeweils zweimal für ihr Team in den Einzeln erfolgreich waren. Die weiteren Punkte holten Hartmut Trüe und das Doppel Mannzen/Wunderlich.

Hoffnung auf den Klassenerhalt hat auch die V. Herren, die ihr Heimspiel gegen SV Wülfingen nach einer geschlossenen Mannschaftsleistung mit 9:3 gewann. Am Erfolg waren Hartmut Trüe (2), Manfred Dziony (2), Tom Seelmeyer, Sören Kempa, Vitali Kraus und die Doppel Trüe/Seelmeyer sowie Kempa/Weber beteiligt.  

Beim 5:5 Unentschieden holte die I. Jugendmannschaft beim TSV Achtum einen wichtigen Punkt und hat ihre Chancen auf die Meisterschaft erhalten. Mit 10:4 Punkten steht die Truppe auf dem 2. Tabellenplatz. Punkte für Sarstedt: Tom Seelmeyer (3), Sören Kempa und Adrian Bujko.

Zu ihrem zweiten Sieg kam die III. Jugend unter der Woche beim 6:2 in ihrem Heimspiel gegen SV Emmerke IV und glich ihr Punktekonto mit 4:4 aus. An dem Erfolg waren Benedikt Heun (2), Cacper Szymczyk (2), Niklas Jablonski und das Doppel Heun/Szymczyk beteiligt.

Zum Spitzenspiel in Borsum musste die Mädchenmannschaft anreisen und unterlag nach einem spannenden und abwechslungsreichen Spiel mit 6:4. Die Mädchen aus Borsum hatten bis dahin eine makellose Bilanz von 20:0 Einzeln und 4:0 Doppeln erzielt. Insofern war das Spiel ein Erfolg für die TKJ-lerinnen, die an ihre Grenzen gingen. Für den TKJ holten Anna Raudszus (2), Christin Irmler und Nathalie Stogniew die Punkte. Mit 8:2 Punkten steht das Team auf Rang Zwei in der Mädchen-Kreisliga.

Bericht: Gerhard Bandemer
Foto: Mario Adam

 

Mitgliederanmeldung

Wer ist Online

Aktuell sind 206 Gäste und keine Mitglieder online

tkj-sarstedt.de verwendet Cookies. Bitte beachten Sie unsere Datenschutzrichtlinien. (Impressum)

Wenn Sie Ihre Browsereinstellungen nicht anpassen akzeptieren Sie automatisch.

Ich akzeptiere