Zum Abschluss der Hinrunde hatten die Tischtennisspieler noch einmal ein umfangreiches Programm zu bewältigen, da neben den Punktspielen auch noch die Kreispokalspiele abgewickelt werden mussten. 

Die I. Herren musste bei TSV Schwalbe Tündern II antreten und unterlag mit 5:9. Nach den Eingangs-doppeln und den ersten Paarkreuzvergleichen sah es für die TKJ-ler gar nicht mal so schlecht aus, da die Tünderaner nur knapp mit 5:4 führten, so dass durchaus die Hoffnung auf einen Punktgewinn bestand. Doch da im zweiten Abschnitt nur noch Nils Busse gegen Marcel Dempewolf zu einem klaren 3:1 Erfolg kam, war die Partie gelaufen. Für die Punkte zeichneten Jens Wagner, Nils Busse, Sebastian Egbers, Moritz Hasse und das Doppel Brimo/Wagner verantwortlich. Für die Mannschaft gilt es nun die 1. Serie abzuhaken und alle Konzentration auf die Rückrunde zu richten. Nach dem Match besuchte das Team noch den Hamelner Weihnachtsmarkt.

Ersatzgeschwächt reiste die II. Herren zum Spitzenspiel nach Sorsum und unterlag der III. Vertretung des SV Teutonia denkbar knapp mit 7:9. Für Kai Zimmermann und Rouven Döring rückten Marcel Gornik und Volker Döring ins Team. Obwohl Grzegorz Bujko und Stefan Wunderlich in Topform agierten und jeweils beide Einzel gewannen, reichte es nicht zum Sieg. Das Team kam gut aus den Startlöchern und ging nach den Doppeln mit 2:1 in Führung. Zur Mitte der Begegnung stand es 5:4 für die Teutonen, die ihre Führung bis zum Schluss nicht mehr abgaben obwohl die Einzel im zweiten Vergleich unentschieden ausgingen. Ausschlaggebend war das Schlussdoppel das klar in 3:0 Sätzen an die Gastgeber ging. Damit übernahm Sorsum mit 13:3 Punkten die Führung in der 2. Bezirksklasse vor dem TKJ, der nur einen Punkt (12:4) auf Rang zwei liegt. Die Punkte holten Grzegorz Bujko (2), Stefan Wunderlich (2), Manuel Mosich und die Doppel Krone/Mosich sowie Wunderlich/Gornik.

Ebenfalls auswärts spielte die III. Herren bei TSV Giesen II und ließ beim klaren 9:2 Erfolg nichts anbrennen. Mit 8:10 Punkten kletterte die Truppe in der Kreisliga auf den 5. Tabellenplatz. Punkte für Sarstedt: Marco Messner (2), Gerhard Mannzen (2), Marcel Gornik, Volker Döring, Michael Klotz und die Doppel Mannzen/Messner sowie Döring/Klotz.

Mit der Boy-Group Tom Seelmeyer, Sören Kempa und Lars Trüe trat die V. Herren in Nordstemmen an und kam zu einem nicht erwarteten 9:4 Sieg. Die Aufstellung schien zunächst riskant, wurde aber im Laufe des Spiels mehr als bestätigt, so dass Mannschaftsführer Hans-Joachim Weber nach dem Spiel strahlte, da sein Team den Abstand zu einem Nichtabstiegsplatz geschafft hat. Am Sieg waren Tom Seelmeyer (2), Hans-Joachim Weber (2), Sören Kempa (2), Manfred Dziony und zwei Doppel beteiligt.

Bereits das 5. Unentschieden erzielten die Damen in ihrem Auswärtsspiel in der Bezirksklasse bei Angstgegner PSV Grün-Weiß Hildesheim IV. Die Eingangsdoppel gingen unerwartet mit 2:0 an die Gastgeber. Da im ersten Drittel die Einzel 2:2 ausgingen, lagen die Grün-Weißen weiterhin in Front. Die Wende folgte im zweiten Drittel, das mit 3:1 an den TKJ ging. Im letzten Drittel retteten Anita Stogniew  und Stephanie Ruffert ihrem Team mit zwei gewonnenen Einzeln einen wichtigen Auswärtspunkt. Die Punkte holten  Anita Stogniew (3), Stephanie Ruffert und  Dagmar Multhaupt mit zwei Einzelsiegen. Mit 9:7 Punkten liegt die Mannschaft in einem sehr ausgeglichenen Feld auf dem 5. Tabellenplatz.

Die II. Jugend beendete die Hinrunde mit einem deutlichen 6:1 Heimsieg gegen das Team vom Duinger SC. Die Punkte zum Sieg holten Lars Trüe (2), Max Diedrich (2), Lucy Kempa und das Doppel Trüe/Kempa. Mit 12:2 Punkten haben sich die Jungen die Herbstmeisterschaft in der 1. Kreisklasse gesichert. Lars Trüe blieb während der Serie ungeschlagen und brachte es auf eine Bilanz von 19:0 gewonnenen Einzeln.

Eine deftige 0:6 Niederlage handelte sich die III. Jugend in der 4. Kreisklasse gegen den Tabellenzweiten RSV Achtum II ein. Mit 6:6 Punkten nimmt das Team einen guten Mittelplatz ein.

Im Kreispokal haben die I., II. und III. Herren von insgesamt 146 gestarteten Mannschaften die Runde der letzten 32 Teams erreicht und stehen somit im Achtelfinale. Ebenfalls für das Achtelfinale haben sich die I. und II. Jugendmannschaft qualifiziert.

Gerhard Bandemer

Mitgliederanmeldung

tkj-sarstedt.de verwendet Cookies. Bitte beachten Sie unsere Datenschutzrichtlinien. (Impressum)

Wenn Sie Ihre Browsereinstellungen nicht anpassen akzeptieren Sie automatisch.

Ich akzeptiere