Am Sonntag kam mit den Hiddestorfer Füchsen der aktuelle Spitzenreiter der Regionsoberliga an den Wellweg. Der TKJ hatte sich viel vorgenommen – nicht zuletzt, um die vergangene, recht deutliche Auswärtsniederlage beim Hannoverschen SC vergessen zu machen.

Von Anfang an wurde die Partie von beiden Seiten fair aber sehr intensiv geführt. Nach dem Auftakttor durch den TKJ hatten die Hiddestorfer eine etwas bessere Phase, konnten sich aber im Laufe der ersten Halbzeit nicht entscheidend absetzen. Beim Stand von 11:12 nahm Trainer Holger Pielok eine Auszeit, um die Jungs auf die letzten Minuten vor der Pause einzustellen. Mit Erfolg: 14:14 hieß die gute Ausgangsposition für die zweite Hälfte.

Im zweiten Durchgang lagen die Hiddestorfer bis zum 18:18 immer leicht vorne, aber die konzentrierte, kämpferische Abwehrleistung des TKJ und die zunehmende Sicherheit vor dem Tor zahlte sich mit der ersten Führung seit dem 1:0 zum 19:18 aus. Von der Euphorie auf den Rängen getragen, mobilisierten die Jungs die letzten Reserven in Angriff und Abwehr und bauten dank einer klasse Mannschaftsleistung den Endstand auf 25:22 aus.

Nach dem Spiel der sichtbar erleichterte Trainer: „Wir haben endlich wieder gezeigt, was wir können. Die Jungs waren konzentriert, griffig und haben ihre Chancen gut genutzt. Mit dieser Spielfreude und unseren starken Torhütern können wir jeden schlagen.“

 

Nach diesem Ergebnis kann die Mannschaft mit einem guten Gefühl in die verdiente Winterpause gehen – am 12.1. kommt dann mit der JSG Weserbergland das nächste Team aus der Spitzengruppe der Regionsoberliga nach Sarstedt.

 

 

Mitgliederanmeldung

tkj-sarstedt.de verwendet Cookies. Bitte beachten Sie unsere Datenschutzrichtlinien. (Impressum)

Wenn Sie Ihre Browsereinstellungen nicht anpassen akzeptieren Sie automatisch.

Ich akzeptiere