Erste Damen verliert erstes Pflichtspiel seit März 2019

Eine ganze saison-, spielklassen- und pandemieübergreifende Ewigkeit hat die Serie der Ersten Damen gehalten, nun ist sie gerissen.

Im ROL-Topspiel in Lehrte zogen sie nach einem intensiven Spiel den Kürzeren. Dabei starteten sie gegen die physisch starken Hausherrinnen zögerlich und mussten in der Deckung einige verlorene Zweikämpfe hinnehmen. Nach einer Viertelstunde stand es folgerichtig 8:4 für das Heimteam. Von nun an hielt Sarstedt besser dagegen. Auf dem Weg nach vorne war man bereit, viel in Geschwindigkeit zu investieren und konnte einige schnelle Abschlüsse anbringen. Insgesamt tat man sich aus dem Rückraum aber schwer mit dem Abschluss, doch auf den Außenpositionen konnten alle vier Außenspielerinnen ihre Stärke unter Beweis stellen und Sarstedt heranbringen. Leider brachten einige ärgerliche Aktionen Lehrte zur Halbzeit in 14:10 in Front.

In der zweiten Hälfte machten die Sarstedterinnen vom ersten Moment an klar, dass sie Lehrte einen intensiven Kampf um die Punkte bieten würden. In der Abwehr sorgte eine Aggressivitäts- und Konsequenzsteigerung dafür, dass die Gastgeberinnen lange Angriffe spielen und sehr viel ihre in Torgewinne investieren mussten. Sarstedt erkämpfte sich – neben einigen bitteren Gegentoren nach langer erfolgreicher Abwehr – diverse Bälle. In der ersten Viertelstunde der zweiten Hälfte waren es lediglich 4 Gegentore. Doch im Angriff belohnte man sich nicht für die Arbeit in der Deckung. Einige einfache Ballverluste waren durch das schnelle Spiel noch zu verschmerzen, doch insgesamt war die Abschlussquote nicht ausreichend, um noch einmal richtig nah heranzukommen. Am Ende zog man mit 25:21 den Kürzeren.

Nico Gütt: „Wir sind heute zu früh dem Rückstand hinterhergelaufen und haben dann in der zweiten Hälfte vorbildlich gekämpft, waren aber nicht abgebrüht genug, vorne alles richtig zu machen. Aber es gibt ja noch ein Rückspiel.“

Nach der Weihnachtspause geht es direkt nach den Ferien mit dem Auswärtsspiel bei der Zweitvertretung der DJK Blau-Weiß Hildesheim weiter.

 

Lenz – Schütze, Speer (je 4), Hochmuth (3), Eilers (3/1), Herrendörfer (2), Mund, Sandrock, Benner, Bergmann, Schröder (je 1), Hartmann, Oldenburg, Jentzsch

Veranstaltungskalender

Februar 2023
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28

tkj-sarstedt.de verwendet Cookies. Bitte beachten Sie unsere Datenschutzrichtlinien. (Impressum)

Wenn Sie Ihre Browsereinstellungen nicht anpassen akzeptieren Sie automatisch.

Ich akzeptiere