wC2 bringt zwei Punkte nach Hause!

Zum Saisonauftakt sollte unsere wC2 zur Mittagszeit beim MTV Elze antreten.

In den Anfangsminuten der Partie zeigte sich noch ein wenig die Nervosität, sodass 1:1 in der Abwehr nicht richtig aufgenommen und Torchancen nicht bis zum Ende ausgespielt wurden. Die Anfangsnervosität konnten wir schnell ablegen, in der Abwehr packten wir, wie abgesprochen, frühzeitig zu, unterstützten uns gegenseitig insbesondere gegen die starke Rückraummitte der Elzerinnen. Im Angriff wurden wir zunehmend ballsicher, erspielten uns durch Einläufer, schnelle Pässe und viel Bewegung mit und ohne Ball etliche Torgelegenheiten, die größtenteils sicher im gegnerischen Tor untergebracht werden konnten. So entwickelte sich ein an Spannung kaum zu überbietendes Spiel. Mal konnten die Gastgeberinnen mit einem Tor in Führung gehen, mal lag die knappe 1-Tor-Führung seitens der Sarstedterinnen. In die Halbzeit ging es dann mit einem knappen Rückstand – 10:9.

Die Halbzeitansprache fiel deutlich aus: Wir nahmen uns vor, einen kühlen Kopf zu behalten, im Angriff weiterhin einen sicheren Ball zu spielen und durch viel Bewegung auf allen Positionen zu guten Torchancen zu kommen und die auch mit letzter Konsequenz in den Maschen unterzubringen. Für die Abwehr galt es weiter so stabil und eng zu stehen, um den Elzerinnen möglichst wenig Lücken zu bieten.

Der Marschplan funktionierte. In der zweiten Hälfte sollte uns der schnelle Ballvortrag aus einer guten Deckungsarbeit noch besser gelingen als schon in der ersten Runde. In Spielminute 36 konnten wir uns durch einen von Josi eiskalt verwandelten 7-m-Wurf erstmals mit drei Toren absetzen.  Mannschaftliche Geschlossenheit und der Mut auf allen Positionen Richtung Tor zu marschieren, sollte belohnt werden. Auch Alea im Tor zeigte sich in bester Laune. Mit vielen starken Paraden gab sie ihrer Abwehr einen sicheren Rückhalt. Am Ende der 50 Minuten Spielzeit konnten wir einen 19:26 Auswärtssieg feiern.

Trainerin Anna Hochmuth: ,,Das war ein richtig, richtig guter Saisonstart. Ich bin unglaublich stolz auf die Mädels. Dass das in den Vorbereitungstrainings Geübte so gut umgesetzt wird und wir als Mannschaft auch in engen Phasen einen solchen Zusammenhalt zeigen, ist wirklich klasse. Nächstes Wochenende heißt es vollen Fokus gegen die Mädels aus dem Weserbergland in eigener Halle.‘‘

Katharina D. (7), Sophie (4), Daylina (4), Katharina P. (3), Lenia (3), Josi (3), Sue (2), Maja, Toni – Alea

Veranstaltungskalender

Oktober 2022
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
31

tkj-sarstedt.de verwendet Cookies. Bitte beachten Sie unsere Datenschutzrichtlinien. (Impressum)

Wenn Sie Ihre Browsereinstellungen nicht anpassen akzeptieren Sie automatisch.

Ich akzeptiere