Spielerführerin Elvira Rehbein ist gegen Hannover viermal erfolgreich. Foto: Mario Adam

Wasserballerinnen des TKJ Sarstedt besiegen RSV Hannover in der Bezirksliga mit 13:5

VON JENS WITTE

Sarstedt. Im Kampf um den Anschluss an die Tabellenspitze sind starke Nerven gefragt. Die Wasserballerinnen des TKJ Sarstedt bewiesen ihr Können und
besiegten in der Bezirksliga den RSV Hannover mit 13:5 (2:1, 4:0, 5:2, 2:2).

Im letzten Heimspiel der Winterrunde blieb Trainer Andreas Paul ruhig am Beckenrand. Der 49-Jährige, der die Wasserballerinnen des TKJ schon eine gefühlte Ewigkeit coacht, freute sich
über den recht eindeutigen Sieg gegen den Tabellennachbarn aus Hannover-Leinhausen. In der Vergangenheit geriet seine Sieben schon häufiger ins Schwimmen, und der Sarstedter Vorteil
zerrann im Wasser. Diesmal wurde es jedoch nicht eines dieser gefürchteten „Kippspiele“, wie sie der Berufsschullehrer in der Vergangenheit gegen den Dauerrivalen RSV Hannover schon häufiger
erlebt hatte. Seine Sieben bestimmte das Spiel.

Nach einem vorsichtigen Abtasten im ersten Viertel (2:1) zogen die TKJlerinnen mit Tempogegenstößen bis zur Halbzeit mit 6:1 davon. Besonders erfolgreich waren auf Seiten des TKJ Katja
Thiele (5 Tore) und Elvira Rehbein (4). Lediglich Simone Zirkler, zweimalige Endrundenteilnehmerin an Deutschen Meisterschaften zu den Hochphasen der RSV-Sieben, hielt dagegen und machte
Paul etwas ratlos ob der Mittel, sie zu stoppen. Fünfmal traf die Freiwurfspezialistin bei direkt ausgeführten Freiwürfen jenseits der Fünfmeterlinie. „Da muss ich mir mit meiner Mannschaft
noch was überlegen“, gestand Paul nach der Partie.

Auch nach der Pause hielten die TKJ-Nixen die Anspannung hoch und erhöhten den Torabstand bis auf 12:3 in der 24. Spielminute. Sehr zur Freude von Viktoria Franke – das erst 14-jährige Nachwuchstalent des TKJ aus Algermissen sammelte nach ihrem Kurzeinsatz gegen Tabellenführer Waspo 98 Hannover (6:8) wertvolle Spielerfahrung in ihrem zweiten Frauenspiel.

Nach der Winterrunde belegt der TKJ Sarstedt punktgleich mit der SGW Bielefeld den zweiten Tabellenplatz in der Bezirksliga Hannover. In den kommenden Tagen werden nun die Spieltermine
für die Rückrunde im Sommer festgelegt. Da das Sarstedter Freibad unbeheizt ist, wird der TKJ auch die „Freiluftrunde“ im Innerstebad spielen. 

Für den TKJ Sarstedt spielten: Nadia Wendt (Torfrau), Katja Thiele (5 Tore), Elvira Rehbein (4), Lisbeth Weiterer (1), Annika Weiterer (1), Franziska Hans (1), Anika Meereis (1), Victoria Franke, Regina
Weiterer und Marina Ingelmann.

 

 

Mitgliederanmeldung

Wer ist Online

Aktuell sind 137 Gäste und keine Mitglieder online

tkj-sarstedt.de verwendet Cookies. Bitte beachten Sie unsere Datenschutzrichtlinien. (Impressum)

Wenn Sie Ihre Browsereinstellungen nicht anpassen akzeptieren Sie automatisch.

Ich akzeptiere