Der zweite Spieltag in der neuen Saison verlief mit 6 Siegen, 2 Unentschieden und 2 Niederlagen überwiegend positiv für die Tischtennisspieler/-innen des TKJ Sarstedt.

Erfolgreich hat die II. Herren die ersten beiden Hürden in der 2. Bezirksklasse genommen. Im Heimspiel gegen TSV Giesen kam das Team zu einem ungefährdeten 9:4 Erfolg. Nach dem ersten Durchgang lagen die TKJ-ler bereits mit 7:2 in Front und machten im weiteren Verlauf des Spiels durch zwei Einzelsiege von Achim Krone und Kai Zimmermann den doppelten Punktgewinn perfekt. Stark spielte auf Giesener Seite die ehemalige Bundesligaspielerin Marion Demel auf, die im oberen Paarkreuz beide Spiele gewann und auch im Doppel mit ihrem Partner Olaf Paggel erfolgreich war. Für den TKJ holten Achim Krone (2), Kai Zimmermann (2), Manuel Mosich, Stefan Wunderlich, Marcel Gornik  und zwei Doppel die Punkte. 

Das Montagsspiel der zweiten Herren gegen TUS Hasede endete 9:2 für das gastgebende TKJ-Team. Da die Doppel mit 3:0 zugunsten des TKJ ausgingen, war bereits eine Vorent-scheidung gefallen. Da im weiteren Verlauf des Spiels nur noch Marcus Nave aus Hasede für die beiden Gegenpunkte sorgte, war das Match entschieden. Punkte für den TKJ: Manuel Mosich, Grzegorz Bujko, Achim Krone, Kai Zimmermann, Stefan Wunderlich, Gerhard Mannzen und drei Doppel. Mit 4:0 Punkten steht die Mannschaft momentan auf Rang Eins in der Tabelle.

Zu einem wichtigen 7:7 Unentschieden kamen die Damen in ihrem Auswärtsspiel beim SV Emmerke. Interessant vom Spielerlauf war die Tatsache, dass jeder Paarkreuzvergleich inklusive der Doppel ausgeglichen endete. Insofern war die Punkteteilung gerecht. Auf Sarstedter Seite war Anita Stogniew mit drei Einzelsiegen und mit ihrer Partnerin Dagmar Multhaupt im Doppel erfolgreich. Gut aufgelegt war auch Stephanie Ruffert, die im letzten Spiel gute Nerven zeigte und mit einem klaren 3:0 Erfolg den Punkt rettete. Die Bilanz der Spielerinnen: Anita Stogniew (3), Stephanie Ruffert (2), Dagmar Multhaupt und das Doppel Stogniew/Multhaupt.  

Eine bittere 4:9 Niederlage musste die III. Herren in ihrem Heimspiel gegen MTV Asel in der Kreisliga in Kauf nehmen. Die Gäste waren als Staffelfavorit angereist und spielten die Partie souverän durch. Für den TKJ waren Marcel Gornik, Michael Klotz, Hartmut Trüe und das Doppel Döring/Klotz erfolgreich. Mit 1:5 Punkten muss das Team nun ans Punktesammeln denken um nicht in den Abstiegsstrudel zu geraten.

Einen guten Einstand hatte die IV. Herren beim 9:3 Erfolg gegen MTV Germania Barnten in der 1. Kreisklasse. Die Gäste mussten zwei Stammspieler ersetzen und hatten dadurch bedingt Nachteile. Für den TKJ setzten sich Michael Klotz (2), Fabian Wunderlich (2), Lutz Krügener, Sascha Körlin, Manfred Dziony und die Doppel Wunderlich/Bandemer sowie Krügener/Körlin erfolgreich in Szene.

Mit 5:1 Punkten nimmt die I. Jugendmannschaft in der Kreisliga momentan den 1. Tabellen-platz ein. Im Auswärtsspiel beim TTC Heersum kam die Truppe zu einem ungefährdeten 6:2 Erfolg. Eine Topleistung lieferte Sören Kempa ab, der sämtliche drei Einzel gewann. Die weiteren Zähler holten Tom Seelmeyer, Adrian Bujko und das Doppel Seelmeyer/Bujko. Das Lokalderby gegen die FSV Sarstedt endete am Montag 5:5 Unentschieden. Die Ausgeglichen-heit beider Teams spiegelt auch das Satzverhältnis von 18:19 wider. Das Match dauerte zwei Stunden und war bis zum Schluss mit tollen Ballwechseln spannend. Für die FSV waren Matti Glaser (2), Gabriel Groß (2) und das Doppel Glaser/Groß erfoglreich. Die Punkte für den TKJ holten Sören Kempa (3), Tom Seelmeyer und Adrian Bujko.

Die II. Jugend gewann ihr Heimspiel gegen SV Emmerke II mit 6:4 und ist mit 3:1 Punkten in der 1. Kreisklasse weiterhin ungeschlagen. Die Punkte zum Sieg holten Lars Trüe (3), Lucy Kempa, Max Diedrich und das Doppel Trüe/Kempa.

Mit 2:6 unterlag die III. Jugend in der IV. Kreisklasse dem Staffelkonkurrenten TTS Borsum. Die Gegenpunkte holten Benedikt Heun und Niklas Jablonski.

Gut in die Saison gestartet ist auch die Mädchenmannschaft die ihr Heimspiel gegen TSC Sack deutlich mit 6:1 gewann nachdem in der vergangenen Saison beide Vergleiche 5:5 Unentschieden endeten. Positiv macht sich auf Sarstedter Seite der Zugang von Natalie Stgniew bemerkbar, die zu Saisonbeginn vom TSV Heisede zum TKJ gewechselt ist. Erfolgreich spielten Anna Raudszus (2), Natalie Stogniew (2), Christin Irmler und das Doppel Raudszus/Stogniew.

Gerhard Bandemer

 

Mitgliederanmeldung

tkj-sarstedt.de verwendet Cookies. Bitte beachten Sie unsere Datenschutzrichtlinien. (Impressum)

Wenn Sie Ihre Browsereinstellungen nicht anpassen akzeptieren Sie automatisch.

Ich akzeptiere