Eine besondere Auszeichnung wurde den Handballerinnen der 1. weiblichen D-Jugend (Jg. 2005) des TKJ zuteil. Das Team wurde von der Handballregion WSL als bestes D-Jugendteam der Region zur Teilnahme am HVN Pokal-Turnier Niedersachsen-Süd eingeladen. Bei diesem Turnier maßen sich am 9. Dezember die besten Mannschaften der Handballregionen Südniedersachsens in Edemissen und ermittelten in einem jeder gegen jeden Turnier den Pokalsieger 2017. Die TKJlerinnen, die ihre Staffel der Regionaloberliga souverän anführen, trafen dort mit den Teams aus Münden/Volksmarshausen, Grönegau-Melle, Hannover Bothfeld, Ehmen und den Gastgeber HSG Nord Edemissen auf die besten Mannschaften der jeweiligen Handballregion und somit auch allesamt Gegner, gegen die sie nie zuvor gespielt hatten. Groß war also die Spannung, wie sich die Mannschaft von Trainer Lars Wattenberg in dem Turnier präsentieren würde. Gleich zum Auftakt stand die Begegnung gegen den fast Nachbarn TuS Bothfeld an, welche die Sarstedterinnen in den 15 Minuten Spielzeit ungefährdet mit 11:4 für sich entscheiden konnten. Das anschließende Spiel gegen den Gastgeber HSG Nord Edemissen endet 9:0 für die Sarstedterinnen. Mit der JSG Münden/Volkmarshausen war dann ein deutlich stärkerer Gegner zu erwarten, doch auch diese Partie ging mit 14:5 an die Sarstedter Mädchen und auch der HSC Ehmen konnte die überragenden TKJlerinnen nicht stoppen und musste sich mit 11:5 geschlagen geben. Im letzten Spiel gegen die HSG Grönegau-Melle wurde es dann allerdings unerwartet eng für den TKJ. Nach vier anstrengenden Partien ließ die Konzentration nach und es schlichen sich viele kleine Fehler und Unaufmerksamkeiten in das Spiel. In einem spannenden Match, das Trainer Lars Wattenberg nach eigener Aussage „mindestens drei graue Haare mehr“ brachte, retteten die Sarstedterinnen quasi in letzter Minute einen 9:8 Sieg über die Spielzeit. Während des gesamten Turniers zeigte die Mannschaft neben einer herausragenden Leistung ein tolles Zusammenspiel, welches Zuschauer, Veranstalter und gegnerische Teams gleichermaßen begeisterte. Sowohl im Angriff als auch in der Abwehr gelang es den Mädchen konsequent, die im Training geübten Spielzüge umzusetzen, so dass sie sich nun verdient HVN Pokalsieger 2017 nennen dürfen. Für den TKJ waren dabei Anouk Neumann, Charlotte Satli, Emma Behrens, Franziska Mewes (Tor), Kira Borkowy, Leana Wattenberg, Maricel Hacker, Nika Grete, Olivia Heuer und Rhea Söding.

Mitgliederanmeldung

Wer ist Online

Aktuell sind 208 Gäste und keine Mitglieder online

tkj-sarstedt.de verwendet Cookies. Bitte beachten Sie unsere Datenschutzrichtlinien. (Impressum)

Wenn Sie Ihre Browsereinstellungen nicht anpassen akzeptieren Sie automatisch.

Ich akzeptiere