Knappe Niederlage nach starker Leistung,

der Start in die Handballsaison 2017/18 verlief  für die 1. Damen des TKJ Sarstedt sehr erfolgreich. Drei Siege in Folge gegen MTV Elze (20:15),  MTV Harsum (21:10) und den MTV Holzminden (24:18) verbuchte das junge Team nach einer sehr guten Saisonvorbereitung seit August 2017. Das Team der 1. Damenmannschaft setzt sich aus den ehemaligen A-Jugendlichen des TKJ Sarstedt und aus jüngeren, aber sehr wohl erfahrenen Damenspielerinnen zusammen und wird von Susann Haake trainiert. Über die Unterstützung der aktuellen weiblichen A-Jugend freut sich das 1. Damenteam besonders. So auch beim Punktspiel am Wochenende gegen die Damen der SF Söhre. Das Spiel schien bis zur 40. Minute sehr ausgeglichen. Johanna Lenz war ein sehr starker Rückhalt im Tor der Sarstedter und Anna Hochmuth, Caréen Rieger, Alexa Kaufhold, Dana Speer, Nadine und Jasmin Herrendörfer, Hanna Hartmann und Viona Klamt überzeugten mit starker Abwehr- und Angriffsleistung. Leider verletzte sich Careen Rieger in den letzten Spielminuten und das Spiel ging knapp mit 17:19 verloren. Die Mannschaft hofft, dass Caréen beim nächsten Spiel am 05.11.17 um 16:15 Uhr gegen Gronau in der Sporthalle am Gymnasium Sarstedt wieder für Wirbel im Rückraum sorgt. Zum Training der 1. Damen sind Handballdamen ab 18 Jahren- und natürlich auch älter- immer willkommen. Die aktuellen Trainingszeiten findet ihr auf unserer Homepage (handball.tkj-sarstedt.de).

Nach über 500 Tagen ohne Punktverlust hat es am Wochenende die zweite weibliche D-Jugend des TKJ Sarstedt in der Regionsoberliga beim Meisterschaftsfavoriten TuS Bothfeld „erwischt“.  Nachdem Torhüterin Michelle Rausch bereits in den ersten Minuten einen Ball direkt ins Gesicht bekommen hatte, mussten die ohnehin mit wenig Spielerinnen angereisten TKJ-Mädels eine Feldspielerin ins Tor stellen. In der ersten Halbzeit gelang es somit gegen den älteren Jahrgang des TuS kaum zu einem Torerfolg zu kommen, während nahezu jeder Angriff im Sarstedter Tor endete. Beim Stand von 18:3 wurden die Seiten gewechselt. In der zweiten Halbzeit ließen es die Gegner dann etwas „ruhiger“ angehen und als dann auch wieder die „gelernte“ Torhüterin im TKJ-Tor stehen konnte, gelang es den TKJ-Spielerinnen das Spiel ausgeglichen zu gestalten. Mit der erstarkten Gegenwehr konnten einige TuS-Spielerinnen wohl nicht umgehen, wodurch – unterstützt durch zahlreiche unerklärliche Schiedsrichterentscheidungen – es in der Schlussphase zu einigen Unsportlichkeiten der Bothfelder kam. Leider verletzte sich bei solch einer Aktion kurz vor Schluss eine Sarstedter Spielerin so stark, dass sie mit einem Kapselriss ins Krankenhaus gebracht werden musste. Das Spiel endete mit 25:9 für den TuS Bothfeld.

Sarstedt erledigt Pflichtaufgabe Die Erste Herren des TKJ ist endgültig in den Tritt gekommen und sammelt weiter Selbstvertrauen. Im Heimspiel gegen das punktlose Schlusslicht, der Landesliga-Reserve des TV E Sehnde, behielten sie mit 36:30 die Überhand. In einer hektischen Anfangsphase mit vielen Fehlwürfen konnte sich keine Mannschaft absetzen, bis zur Pause stand ein hauchdünner 2-Punkte-Vorsprung auf der Tafel. In der Pause schwor man sich ein, in der Deckung besser zu arbeiten. Dies in Zusammenhang mit einem erstarkenden Tobias Bettermann im Tor ließen Sarstedts Vorsprung schnell auf 5 Tore anwachsen. In einer Schlussphase, in der die Gäste mit Abwehrumstellungen alles versuchten, jedoch insbesondere Jan Niklas Vaje einen kühlen Kopf behielt, konnte die Führung verteidigt werden. Trainer Nico Gütt: „Es war sicher nicht unser bestes Spiel mit wenigen Glanzlichtern, doch wichtige Punkte auf der Habenseite. Jetzt werden wir versuchen, über die spielfreie Zeit den ganzen Kader zusammenzubekommen.“ Denn nach der Herbstpause steht der Kracher bei der SG Börde Handball II an. T. Bettermann – Walbrecht (9), JN Vaje (8), Arning (5), Böhme, Sanden, Kreutzkam (alle 3), L. Bettermann, Wattenberg (beide 2), Gütt (1), Uecker

Mitgliederanmeldung

Wer ist Online

Aktuell sind 120 Gäste und keine Mitglieder online

tkj-sarstedt.de verwendet Cookies. Bitte beachten Sie unsere Datenschutzrichtlinien. (Impressum)

Wenn Sie Ihre Browsereinstellungen nicht anpassen akzeptieren Sie automatisch.

Ich akzeptiere