TKJ Sportschau

An der großen  TKJ Sportschau in der unser Verein viele Sportarten präsentiert nahmen ca. 50 Handballer/innen teil, die weiblichen sowie männlichen Minis und E-Jugend Mannschaften sowie die weibliche C-Jugend zeigten in ausverkaufter Halle wie so ein Handballtraining abläuft und wie viel Spaß die Kinder beim Training entwickeln.

1.Herren

Sarstedt fordert Uetze alles ab Die I. Herren des TKJ Sarstedt hat zwar erneut nichts zählbares aus dem Wochenende mitgenommen, aber dem Tabellenzweiten des VfL Uetze einen richtigen Fight geliefert. Nach dem Tiefpunkt der Vorwoche war zu merken, dass dieses Spiel anders laufen sollte. So begann man bis zum 7:7 auf Augenhöhe, musste erst dann in einer Schwächephase Uetze auf 16:10 ziehen lassen. Doch eine Auszeit brachte noch vor der Pause die Wende, in einer starken Phase konnte man bis auf 16:15 aufschließen. Über die ganze Spielzeit zeigten die Sarstedter aggressive Abwehrarbeit und störten die großgewachsenen Angreifer der Heimmanschaft effektiv und spielten im Angriff geduldig und nutzten ihre Schnelligkeit. Lediglich im Abschluss, insbesondere auf den Außenpositionen, ließen sie einiges vermissen. In der zweiten Hälfte entwickelte sich ein Schlagabtausch, bei dem Uetze immer die Führung behielt, Sarstedt verkürzte aber mehrfach auf ein Tor. Eine Minute vor Schluss beim Stand von 32:31 war alles wieder möglich, doch Uetze blieb souverän und gewann. Nun wollen die Sarstedter mit eine ähnlich engagierten Leistung am kommenden Wochenende gegen die SG Ost beide Punkte in Sarstedt behalten und vor heimischen Publikum Wiedergutmachung betreiben.

Weibliche E-Jugend verteidigt Tabellenspitze

Am Vergangenden Samstag fand in Hannover-Misburg der dritte Spieltag der weiblichen E-Jugend des TKJ Sarstedt statt.

Im ersten Spiel mussten die Sarstedter Handball-Mädchen gegen den Hannoverschen SC antreten. Wie bereits in den vergangenen Spielen begannen alle sehr konzentriert und konnten dadurch den Gegner ständig unter Druck setzen. Während jedoch in den vorherigen Spielen sehr schnell ein hoher Vorsprung erspielt werden konnte, stand es nach 5 Minuten erst 1:0 für den TKJ. Mit zunehmender Spieldauer wurden die Aktionen jedoch immer zwingender und es fielen auch die erwarteten Tore. Beim Stand von 7:1 für Sarstedt wurden die Seiten gewechselt. In der zweiten Halbzeit gab es dann noch kurzzeitig etwas Aufregung, als der HSC-Trainer in einer extra einberufenen Auszeit monierte, dass man auf TKJ-Seite nicht offensiv genug decke. Die Schiedsrichter konnten dieses jedoch nicht bestätigen. Das Spiel endete beim Stand von 13:4 für die Sarstedter. Im zweiten Spiel gegen die gastgebende SG Misburg konnten insbesondere die neuen oder seltener eingesetzten Spielerinnen mit einer tollen Leistung zeigen, dass der Kader immer weiter zusammenwächst. Nach einem Halbzeitstand von 8:1 für den TKJ wurde das Spiel mit 13:3 gewonnen. Die weibliche E-Jugend des TKJ Sarstedt verteidigt somit mit 12:0 Punkten ihren Platz an der Tabellenspitze der Regionsoberliga.

1.Damen

Damen bleiben auf der Siegerstraße Die Damenmannschaft des TKJ hat am Wochenende bereits den vierten Sieg in Folge feiern können. In einem nur zu Beginn offenen Spiel konnten sich die Sarstedterinnen schnell absetzen, spätestens nach einer Umstellung auf eine etwas offenere 5:1-Deckung konnten die Gäste der dritten Vertretung der SG Ost keinen Druck mehr auf das Sarstedter Tor ausüben. Mit einem beruhigenden 8:3 ging es in die Pause. In der zweiten Halbzeit konnte Sarstedt entspannt aufspielen und gewann letztendlich unbedrängt mit 19:11. Am kommenden Wochenende ist Tabellenschlusslicht HSV Klunkautal zu Gast.

weibliche Jugend B

Weibliche B-Jugend belohnt sich für großen Kampf Die Landesliga-Mannschaft des TKJ hatte am Samstag die Mannschaft der HSG oha aus dem Vorharz zu Gast. Die vorherigen Ergebnisse beider Mannschaften versprachen ein spannendes Spiel. So gestaltete sich die erste Halbzeit auch völlig offen, keine Mannschaft konnte sich absetzen. Sarstedt verteidigte zwar konzentriert, aber in einigen entscheidenden Situationen nicht aggressiv genug, sodass einfache Tore der Gäste ermöglicht wurden. Eine starke Angriffsleistung hielt sie hier im Spiel. Nach dem Wechsel erwischten die Sarstedterinnen einige schwache Minuten, aus einem 9:10 wurde ein 10:15, das Spiel drohte ihnen zu entgleiten. Doch in der Schlussviertelstunde bäumte sich Sarstedt auf, nutzte mit variablem Abwehrverhalten die schwindenden Kräfte der Gäste zu Ballgewinnen. Angetrieben von Lara Jentzsch (7 Tore) war Sarstedt 8 Minuten vor Schluss auf ein Tor herangekommen. Der 18:18-Ausgleich durch Dana Speer (5 Tore) wurde frenetisch gefeiert. Rieke Nettelrodt und Lea Breusing behielten in den Schlussminuten die Nerven und netzten zum 20:18-Endstand ein. Mit dem Gefühl, ein bereits verloren geglaubtes Spiel gedreht zu haben, geht es nun in die nächsten Trainingswochen, um sich auf das letzte Hinrundenspiel bei den HF Helmstedt-Büddenstedt vorzubereiten.

 

Mitgliederanmeldung

Wer ist Online

Aktuell sind 173 Gäste und keine Mitglieder online

tkj-sarstedt.de verwendet Cookies. Bitte beachten Sie unsere Datenschutzrichtlinien. (Impressum)

Wenn Sie Ihre Browsereinstellungen nicht anpassen akzeptieren Sie automatisch.

Ich akzeptiere