Sarstedt (jm). Jörg Hanne vom Lauftreff der TKJ-Leichtathletikabteilung stellte sich am vorigen Samstag einer besonderen sportlichen Herausforderung. Mit mehr als 700 weiteren Startern war er bei der 39. Auflage der sogenannten „Harzquerung“ am Start. Dieses ist ein sehr anspruchsvoller Landschafts- und Geländelauf im Ostharz von Wernigerode nach Nordhausen. Es ist dabei nicht nur eine Strecke von 51 Kilometern zu absolvieren, sondern die Läufer müssen auch etwa 1500 Höhenmeter überwinden. “Die lange Strecke sowie die An- und Abstiege sind das eine“, konnte der TKJler nach dem Lauf berichten, „ aber ständig war auch volle Konzentration angesagt, denn es ging immer wieder über Wurzeln, Steine, tiefe mit Regenwasser gefüllte Fahrrinnen und kleine Bäche mit wackeligen Holzbrücken.“ Zudem waren auf der Strecke immer noch etliche vom Sturmtief Friederike Anfang des Jahres zerlegte Bäume zu überwinden.

„Knackpunkt der Harzquerung ist nach etwa 32 km der steile Aufstieg über mehrere Kilometer hinauf zum 600 Meter hohen Popperberg nördlich von Nordhausen und danach die steilen Trailpassagen wieder hinunter, bei denen die Oberschenkelmuskulatur extrem beansprucht wird“ , berichtete Hanne nach der Rückkehr nach Sarstedt. „Da musste ich feststellen, dass man Bergläufe, insbesondere hinunter, auch entsprechend trainieren sollte, ab und zu Laufen im hügeligen Giesener Wald ist zu wenig!“, konnte er nur eher leidvoll resümieren. Mit seiner Zeit von letztendlich 6:11:25 Stunden landete der Sarstedter mit Platz 306 im Mittelfeld (Rang 63 seiner Altersklasse M 50), aber wichtiger als Zeiten und Platzierungen waren die tollen Naturerlebnisse und die Laufbekanntschaften unterwegs. 

 

Sarstedt (jm). Volker Kringel vom Lauftreff der TKJ-Leichtathletik-Abteilung lief beim Gifhorner Lauftag als Dritter seiner Altersklasse M 55 auf das Siegertreppchen über die Halbmarathon-Distanz. Für die 21,1 km benötigte der TKJler 1:52,10 Std.

Der Wettbewerb fand am Wochenende bei herrlichem Sommerwetter und „Sportfeststimmung“ statt, berichtete Volker Kringel. Vor zahlreichen Zuschauern fanden mehrere Wettbewerbe statt, an denen etliche 100 Aktive insgesamt teilnahmen: Team- und Firmenläufe sowie ein „Inklusionslauf“. Kringels Resümee: „Doch trotz des guten Wetters und wirklich innovativer Ideen des Veranstalters, der z.B. mit dem „Bike & Run – Wettbewerb“, bei dem ein Team aus einem Läufer und einem Radfahrer die langen Strecken gemeinsam bewältigen konnten, wobei das Rad wie ein Staffelstab hin- und hergewechselt werden konnte, waren die Langstrecken des „Südheide Marathons“ und Halbmarathons mit lediglich  32 Finishern auf der Marathonstrecke und 90 Teilnehmern auf der Halbmarathonstrecke, wenn man die Bike & Runner mitzählt, nur recht schwach besetzt. Die zumeist auf Naturboden verlaufende Strecke führte auf einem 21 Km langen Rundkurs durch die umliegenden Wälder bis kurz vor Leiferde und schließlich zurück zum Stadion Flutmulde“.

 

Veranstaltungskalender

Mai 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
30 1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31 1 2 3

Die nächsten Termine

Keine Termine

Übungszeitenplan

Mitgliederanmeldung

tkj-sarstedt.de verwendet Cookies. Bitte beachten Sie unsere Datenschutzrichtlinien. (Impressum)

Wenn Sie Ihre Browsereinstellungen nicht anpassen akzeptieren Sie automatisch.

Ich akzeptiere